Der Musikal-Clown NUK
website_clown_gerrit007004.jpg
Am 14. Juli 1908 wurde Geog Spillner in Jena geboren. Er war Musiker in einer Jazz-Band, glänzte als thürigischer Meister im Kugelstoßen, arbeitete in den 30er Jahren erfolgreich als Zahnarzt in Kahla und wurde als Musikclown weltberühmt. So bunt wie sein Leben, ist auch seine Biografie. "Es ist außerordentlich selten geworden, auf der Bühne einer Musikhalle oder in der Manege eines Zirkus einen guten Clown zu finden," so schrieb im Januar 1955 die große Pariser Tageszeitung LE FIGARO. Und sie führte weiter aus: "NUK sagte kein einziges Wort, aber seine Mimik, seine Gesten brachten die Zuschauer zum Lächeln, und seine Gags waren so brillant, daß der ganze Saal plötzlich in helles Lachen ausbrach."
   
website_clown_gerrit007003.jpg
Clown NUK (1996)
website_clown_gerrit007002.jpg
Georg Spillner als Zahnarzt in Kahla
website_clown_gerrit007001.jpg
1950 wirkte er in dem Spielfilm "Taxi-Kitty" mit. Während der 50er bis 80er Jahre gastierte Clown NUK mehrfach in den bekanntesten Varietés und auf Bühnen beispielsweise in Paris, Rom, Zürich, Hamburg, Stockholm, Sheffield, München, Stuttgart, so auch im Friedrichstadtpalast Berlin und im Steintor-Varieté Halle. Ein glanzvolles Comeback gelang NUK, als er im Alter von 78 Jahren noch einmal zu André Hellers Deutschlandtournee auftrat, wo er der unbestrittene Höhepunkt in dessen Show wurde. Von offizieller Seite wurde das Engagement Georg Spillners für seine Verdienste um die Hilfsgemeinschaft Bayrischer Artisten 1991 mit dem Bundesverdienstkreuz gewürdigt. Er starb am 1.8.1998 in Eichenau bei München.
siehe auch:
Georg Spillner - einer der größten Clowns des 20. Jahrhunderts
WIKIPEDIA - Clown NUK
NUK war einer der größten Clowns seiner Zeit. Man verglich ihn zuweilen mit dem Schweizer Clown Grock, wenngleich Spillner ihn selbst nie kennenlernte und NUK in seinem Bühnenprogramm durchaus Unvergleichliches, Eigenständiges darbot. Durch seine außergewöhnliche Musikalität - NUK spielte viele verschiedene Instrumente, z.B. Geige, Klarinette, Flöte, Mundharmonika, Konzertina, Mandoline und Saxophon - und sein überragendes komisches Talent gelang es ihm, Tausende seiner Zuschauer in ganz Europa zu begeistern.
von Gerrit Junghans
Plakat NUK