Nomoserie

Nominiert für die 3. Ruhr Biennale 2015.

Für ein "Nomo" (von "no motion"), wie ich diese Art meiner Videos nenne, verwende ich Fotos, die ich durch vielfache Überlagerungen und Überblendungen zu einem Video verschmelze. Die ursprünglich statischen Motive werden auf mehreren Bildebenen zu neuen Sequenzen verwoben. Gezielte und sehr langsame Überblendungen, die dem "Match Cut" der Filmemacher entsprechen, verwandeln die Szene fortwährend und wie in Zeitlupe.

Für meine Nomoserie "Spaziergang" verwende ich Aufnahmen von meiner Digitalkamera, die ich an von mir geliebten Orten gemacht habe. Es sind Schnappschüsse von der Landschaft und von ihren Details - von Dingen und Ansichten, die mich berühren. Auch experimentiere ich mit Aufnahmen in urbanem Umfeld. Im Nomo verforme ich diese flüchtigen Eindrücke während des Spaziergangs zu einem minutenlang erlebbaren Ausdruck.

Johann Wolfgang von Goethe beschrieb einen Spaziergang in seinem Gedicht "Gefunden": "Ich ging im Walde so für mich hin, und nichts zu suchen, das war mein Sinn." Maler wie z. B. Carl Spitzweg oder Caspar David Friedrich thematisierten schon im 19. Jahrhundert das Spazierengehen[1]. Offenbar als eine Besinnung nach den Eindrücken der zunehmenden Globalisierung wurde schon damals die nahe Umgebung wieder bewusster betrachtet.

In der "Promenadologie" werden heute die wissenschaftlichen Aspekte des Spazierengehens erforscht und für Stadt- und Landschaftsplanung aufbereitet (Universität Kassel). Auch kann sich der interessierte Bürger bei Tagungen wie "Wandern macht anarchisch" (Literaturhaus Nordhessen e. V. / Wense-Forum Kassel)[2] oder bei geführten Spaziergängen durch unsere Großstädte (z. B. "Dickens Goes West" mit den Londoncitywalks)[3] fortbilden und inspirieren lassen.

Die Videos können von einem Beamer oder Flachbildschirm in vertikaler Ausrichtung wiedergegeben werden.

  introduction   ··>

Spaziergang nach Ohligs (Video, 5' 02'')   ··>
2015
Spaziergang unter der Müngstener Brücke (Video, 4' 50'')   ··>
2015
Spaziergang am Wattenmeer (Video, 4' 50'')   ··>
2014
Spaziergang an der Wupper (Video, 4' 30'')   ··>
2014


  introduction "Spaziergang an der Wupper"   ··>
Spaziergang in der Heide (Video, 4' 30'')   ··>
2014
[1] Caspar David Friedrich: Der Wanderer über dem Nebelmeer (ca. 1817); Carl Spitzweg: Der Sonntagsspaziergang (1841)
[2] http://www.spaziergangswissenschaft.de
[3] http://www.londoncitywalks.co.uk